News
Veröffentlicht am 30.01.2019 - Sport und Aktiv - Land und Leute - Leib und Seele

Berg Fink gibt Tipps fürs Skitouren

Tipps von Andreas Fink, Inhaber von Berg Fink Ski & Bergsport in Schwarzenberg

Vom Dorfzentrum Schwarzenberg Richtung Bödele.
Höchster Punkt von Schwarzenberg - das Hochälpele.


Das Sportgeschäft Berg Fink in Schwarzenberg ist ein Fachgeschäft für Ski & Bergsport. Von der optimalen Skiausrüstung bis zu soliden Wanderschuhen, Andreas Fink und sein Team beraten Sie gerne und verkaufen fast ausschließlich Artikel, die sie selbst sowie Bergführer aus dem Bregenzerwald auch getestet haben. Andreas Fink leitet den Familienbetrieb mittlerweile schon in dritter Generation. Da das Interesse am Skitourengehen immer größer wird, gibt uns Andreas ein paar Tipps, damit einer gelungenen Tour nichts im Wege steht.

Was sollte man beim Kauf einer Skitourenausrüstung beachten?

Die Ausrüstung muss auf jeden Fall dem Bedarf entsprechen und man sollte sich wohlfühlen damit. Anfängern rate ich, dass die Ausrüstung komfortabel sein sollte. Denn ohne eine bequeme und passende Ausrüstung, kann die Tour nicht erfolgreich und schön werden. Vor allem der Schuh muss sitzen, denn ein enger oder zu großer Schuh kann zu schmerzhaften Füßen führen. Die Grundausrüstung beinhaltet immer Tourenski mit funktioneller Bindung sowie Tourenschuhe, Felle, funktionelle Bekleidung und einen Rucksack mit Notfallausrüstung etc.

Auf was sollte man achten, bevor man auf eine Skitour geht?
Es ist sehr wichtig darauf zu achten, dass die Skiroute nicht in lawinengefährliches Gelände läuft. Außerdem sollte die Route unbedingt an die aktuellen Wetterverhältnisse angepasst sein. Das wichtigste ist, dass man nicht alleine auf eine Tour geht, sondern eine Begleitung dabei hat. Vor allem Einsteiger sollten niemals alleine auf den Weg gehen. Die Begleitung sollte sich natürlich mit dem Skitouren auskennen oder idealerweise sogar ein ausgebildeter Skiführer sein. Der Alpenverein bietet zum Beispiel Kurse an, bei denen man lernt, was man beim Skitouren beachten muss. Die Präventions-Einrichtung "Sicheres Vorarlberg" bietet auch sehr gute Kurse für Einsteiger an.

Was gehört alles in meinen Rucksack beim Skitouren?

Was in keinem Rucksack fehlen darf ist die Notfallausrüstung. Dazu zählen ein Erste Hilfe Paket, ein Biwaksack (ein Notfallsack wenn es zu kalt wird), ein Mobiltelefon, ein Lawinen-Verschütteten-Suchgerät, eine Lawinenschaufel und eine Lawinensonde. Man sollte immer für den schlimmsten Fall gerüstet sein. Darüber hinaus sollte der Rucksack noch eine trockene Ersatzkleidung, eine Thermosflasche mit warmem Getränk, Trockenfrüchte, Müsliriegel oder dergleichen beinhalten.

Gehst du selber auch Skitouren? Welche Route ist deine Lieblingsstrecke? Welche Route kannst du Anfängern empfehlen?
Ja, ich gehe gerne und regelmäßig auf Skitouren. Sehr oft gehe ich auf das Hochälpele und das ist auch meine Lieblingsstrecke. Aber auch der Bullerschkopf, die Winterstaude und der First zählen zu meinen Favoriten. Für Anfänger ist die Route auf's Hochälple eine gute Strecke um zu starten. Es ist allerdings Rücksicht zu nehmen auf Skifahrer am Bödele und man sollte immer am Pistenrand aufsteigen. Abends sind Pistenraupen mit Seil im Einsatz und da ist besondere Vorsicht geboten.

Was muss man vor einer Skitour alles erledigen bzw. beachten?
Wichtig vor einer Skitour ist es, den Wetterbericht und den Lawinenlagebericht zu checken. Man muss auch wissen wer mitgeht und ob das Können der Gruppenteilnehmer und die Ausrüstung für die gewählte Skitour entsprechend ist. Es ist natürlich von Vorteil wenn man sich auch sonst sportlich betätigt und eine gewisse Grundkondition hat.

Wie bereitet man sich auf die Skitour vor?
Eigentlich braucht es nicht viel um sich auf eine Skitour vorzubereiten. Man sollte jedoch Freude am Gehen und am Skifahren haben.

Was tun wenn der Tourenschuh drückt?
Am besten in ein Fachgeschäft gehen und das Problem lösen lassen. Wenn der Tourenschuh während der Skitour drückt, sollte man versuchen die Schnallen anders anzuziehen (enger oder lockerer machen).

Welche Größe müssen die Tourenstöcke haben?
Tourenstöcke sollte man eher kurz halten. Es sind viele Tourengeher unterwegs, die mit zu langen Stöcken gehen.

Zur Kleidung beim Tourengehen: Wie viele Schichten und was für Kleidung rätst du den Skitourengehern?
Die innerste Schicht sollte saugend sein, damit der Schweiß aufgesaugt wird und die äußerste Schicht sollte wind- und wasserabweisend sein. Am besten sind also so 3 bis 5 Schichten. Kommt natürlich darauf an, wie verfroren man ist. Bei nicht so verfrorenen Personen reichen 3 Lagen aus. Man lernt bei jeder Skitour, was für einen selbst passend und bequem ist.

Wie kann man Gewicht sparen, wenn man lange Strecken geht?

Gewichtsoptimierte Ausrüstung und keine Sachen mitnehmen, die man nicht braucht.

Wie kann sich euer kleiner Familienbetrieb im Wettbewerb gegen die Sportartikel-Giganten behaupten?

Unsere Mitarbeiter kennen die Kunden und die Kunden haben somit auch Vertrauen zu uns. Wir bieten außerdem nur Produkte für Sportarten an, welche wir auch selber ausüben. Das schafft zusätzlich Vertrauen und Fachkompetenz. Auch unser Service für Schuhbearbeitung und unser sehr guter Skiservice trägt seines dazu bei, damit Kunden zufrieden gehen und wieder kommen.

Überzeugt euch selbst von der guten Beratung bei Berg Fink in Schwarzenberg:
www.bergfink.at

Viel Freude beim Skitouren!

To top

Tourismusbüro SCHWARZENBERG
Vorarlberg, Österreich
Tel.:  +43 5512 3570
Mail: info@schwarzenberg.at
ZVR-Zahl 748933463

Öffnungszeiten
Mo, Di, & Do: 8:00 bis 12:00 Uhr & 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Fr: 08:00 bis 12:00 Uhr & 14:00 bis 17:00 Uhr

Verlängerte Öffnungszeiten während der Schubertiade

Schwarzenberg Tourismus Schwarzenberg Tourismus Schwarzenberg Tourismus
TVB Schwarzenberg
rotate