Aktuelles - COVID-19

Corona/COVID-19 Informationen

Facts, Hotlines, aktuelle Regeln und Reiseinfos
Sicher zu Gast in Vorarlberg

News
Veröffentlicht am 29.08.2021 - Sport und Aktiv - Land und Leute - Leib und Seele - Kultur und Tradition

FAQ Bregenzerwald fragt: Wie geht ’s?

Workshops, Vorträge, Diskussionen und Lesungen, Konzerte und kulinarische Erlebnisse an besonderen Plätzen im Bregenzerwald vom 31. August bis 5. September 2021

FAQ Bregenzerwald - Rundgang in Schwarzenberg, Foto: Ian Ehm, friendship.is
FAQ Bregenzerwald - Blick auf die Bregenzerwälder Berge, Foto: Ian Ehm, friendship.is
FAQ Bregenzerwald - Rundgang in Schwarzenberg, Foto: Ian Ehm, friendship.is
FAQ im Angelika Kauffmann Saal, Foto: Jana Sabo, friendship.is


Wenn man in Vorarlberg an einem Freitagnachmittag an der Bushaltestelle, auf der Bergwiese oder in einem Stadel dem Anchorman aus den Fernsehnachrichten, der Autorin aus Berlin oder dem Pater mit dem Straßenkinderprojekt begegnet, wenn Menschen aus Nah und Fern morgens auf kulinarischen Spuren durch die Dörfer spazieren oder abends in der Zimmereihalle einem Konzert lauschen, dann weiß man: Es ist wieder FAQ Bregenzerwald.


Vom 31. August bis 5. September 2021 versammelt das Forum mit Festivalcharakter und kulinarischem Anspruch wieder Menschen an besonderen Orten in, um, über und zwischen den Dörfern des Bregenzerwaldes, um sich einigen der frequently asked questions dieser Tage zu widmen. In Workshops, Diskussionsrunden, bei Rundgängen, Lesungen, Konzerten und besonderen kulinarischen Interventionen geht es darum, neue Blickwinkel einzunehmen und gemeinsam an Potentialen für eine gute Zeit zu arbeiten: interdisziplinär, konstruktiv und weltoffen.

Wie geht's?

Die Festivalfrage des Jahres 2021 ist "Wie geht's?", und sie fragt nicht nur nach dem persönlichen Wohlergehen von uns allen als Einzel- und Gemeinschaftswesen, sondern auch nach anderen dringenden Themen: Wie geht Gastfreundschaft - echte, ehrliche, als Menschen, als Nation, als Kontinent? Wie geht Demokratie - heute, in Zukunft? Wie geht es der jungen Generation, besonders jenen, die es schon vor der Pandemie schwerer hatten? Wie schaffen wir die Klimawende? Aber auch: Wie werden neue Ideen geboren, und wie entwickeln wir sie zu tragfähigen Lösungen?

So geht's.

"Dieses Jahr war es wirklich nicht schwer, wichtige Fragen zu finden." so Aurelia Batlogg-Windhager von den Initiator:innen des FAQ Bregenzerwald. "Die Entwicklungen und Ereignisse der letzten Monate haben gezeigt: Es gibt viel zu tun, und wenn wir etwas ändern wollen, müssen wir es ändern, und wir sollten am besten sofort damit beginnen." Dieser Veränderung, dem gesellschaftlichen Wandel hin zu einer gerechteren, gesünderen, nachhaltigeren Welt hat sich das FAQ Bregenzerwald seit der ersten Auflage im Jahr 2016 verschrieben. Und Vorarlberg, so die Veranstalter:innen, ist ein guter - chancenreicher - Boden dafür.

Akteur:innen aus Nah und Fern

Neue, spannende Inputs verspricht auch dieses Jahr das durchwegs hochkarätige, wie immer interdisziplinäre Line-Up an Akteur:innen."Wir freuen uns sehr über viele freudige Zusagen unserer Akteure und Akteurinnen, und wir freuen uns auch, ihnen wieder die schönsten Bühnen und das Potential der Region zeigen zu dürfen." so Martin Fetz vom Organisationsteam. Wer kommt? Pater Georg Sporschill etwa, Journalistin und Autorin Melisa Erkurt, Finanzökonomin Johanna Köb, Klimaaktivistin und Initiatorin der Klimavolksbegehrens Katharina Rogenhofer, Politologe Peter Filzmaier, Soziologe und Migrationsforscher Gerald Knaus, Genetiker Markus Hengstschläger, Kinder- und Jugendpsychiater Paulus Hochgatterer, Autorin und Cartoonistin Stefanie Sargnagel und viele mehr. Auch im Team der Moderator:innen tauchen wieder bekannte Namen auf: Alexandra Föderl-Schmid, Christian Seiler, Zita Bereuter, Euke Frank und Armin Wolf zum Beispiel. Sie alle sind bereits seit mehreren Jahren FAQ-Unterstützer:innen -"das freut uns natürlich ganz besonders", so Martin Fetz.

Workshops

Um die praktische Anwendung neuer Perspektiven und Fertigkeiten geht es in den beliebten Workshops, die das Forum mit Festivalcharakter einleiten. Mentalist und Illusionist Philipp Oberlohr ermutigt, Neues auszuprobieren, und sich von einer "Kultur des Scheiterns" einer mutigen, experimentierfreudigen "Versuchskultur" zuzuwenden. Ganz konkrete Hilfestellungen bietet Liz Schuelke im Workshop "Was bin ich wert?", nämlich Frauen, die ihre finanzielle Sicherheit selbst in die Hand nehmen wollen - in vielen Köpfen ein Tabuthema mit oft schweren Folgen. Leichtigkeit verspricht ein Tag an der Subersach, an dem die Workshop-Teilnehmer:innen mit Outdoor-Profi Christoph Oberhauser die Kunst des Wald-Saunierens erlernen und erleben können.

Musik & Kulinarik

Erlebnisse für alle Sinne sollen diese Tage neben vielen wichtigen Fragen bieten - eine gute Atmosphäre beflügelt schließlich auch das Denken. Musikalische Genüsse kommen dieses Jahr beispielsweise vom österreichisch-isländischen Musikduo Oehloderdem argentinischen Multiinstrumentalisten Sebastian Plano, der ein neues Album im Gepäck hat. Kulinarisch trumpfen Köchinnen und Köche aus besten Vorarlberger Häusern auf. Erstmals dabei sind, neben verschiedenen Kooperationen von Lokalmatadoren, die beiden Ausnahmetalente aus dem Arlberger Klösterle, Ethel Hoon und Jakob Zeller: Sie liefern Pizza im Minutentakt zu "Peter und der Wolf", dem sonntagvormittäglichen Gespräch von Armin Wolf und Peter Filzmaier.

Verankert, verwurzelt, weltoffen.

"All dies wäre nicht möglich ohne all die Menschen und Unternehmen, die uns nicht nur finanziell und praktisch unterstützen, sondern auch die Idee mittragen, von Vorarlberg ausgehend positive Veränderung durch offenen, kritischen Diskurs herbeizuführen", so Matthias Felsner von den Organisator:innen. "Dafür - und dafür, dass sie uns dabei absolute Gestaltungsfreiheit lassen - sind wir sehr dankbar. Das ist alles andere als selbstverständlich." Es sind zahlreiche Unternehmen aus Vorarlberg und darüber hinaus, die das FAQ unterstützen, und ganz besonders sind es auch viele Menschen aus der heimischen Bevölkerung, die das FAQ im Bregenzerwald ermöglichen, die das Format dort verankern und blühen lassen. Für viele von ihnen zählt die FAQ-Woche auch in ihrem Jahresverlauf zu den ganz besonderen, denn auch für sie heißt es: FAQ Bregenzerwald - Potentiale für eine gute Zeit.

Das ganze Programm und Tickets gibt es auf www.faq-bregenzerwald.com.



Facts FAQ Bregenzerwald: 31. August bis 5. September 2021


Was?
Workshops, Vorträge, Diskussionen und Lesungen, Konzerte und kulinarische Erlebnisse an besonderen Plätzen im Bregenzerwald

Wo?
Jöslar Andelsbuch, Bergstation Baumgarten Bezau, Werkraumhaus Andelsbuch, Angelika Kauffmann Saal Schwarzenberg, u.v.m. in verschiedenen Gemeinden

Wer?
Paulus Hochgatterer, Melisa Erkurt, Martin Prein, Stefanie Sargnagel, Gerald Knaus, Johanna Köb, Peter Filzmaier, Georg Sporschill, Alexandra Föderl-Schmid, Katharina Rogenhofer, Markus Hengstschläger, Chris Müller, Barbara Sporn, Euke Frank, Armin Wolf u.v.m.

To top

Tourismusbüro SCHWARZENBERG
Vorarlberg, Österreich
Tel.:  +43 5512 3570
Mail: info@schwarzenberg.at
ZVR-Zahl 748933463

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do & Fr: 8:00 bis 12:00 Uhr & 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen

Verlängerte Öffnungszeiten während der Schubertiade

Schwarzenberg Tourismus Schwarzenberg Tourismus Schwarzenberg Tourismus
TVB Schwarzenberg
rotate