News
Veröffentlicht am 01.08.2016 - Land und Leute - Kultur und Tradition

QUARTA - vier Laender Jugend Philharmonie

Christoph Eberle sorgt mit einem neu gegründeten Orchester, "QUARTA 4 Länder Jugendphilharmonie", für Aufsehen. Wie man mit guten Initiativen von sich reden macht.

Mit der Gründung eines neuen Jugendorchesters kehrt der international renommierte Dirigent Christoph Eberle zurück auf die Bühnen Vorarlbergs und des Bodenseeraums. Die Ziele sind hochgesteckt - für die jungen Musiker, die ein anspruchsvolles symphonisches Programm präsentieren werden, als auch für den Verein "QUARTA 4 Länder Jugendphilharmonie", der die großen Säle des Landes füllen will.

Der Verein "QUARTA 4 Länder Jugendphilharmonie" wurde im Dezember 2014 gegründet. Initiator des Projekts ist Christoph Eberle, international erfolgreicher Dirigent, Gründer und langjähriger Leiter des Symphonieorchesters Vorarlberg. Er möchte den jungen musikalischen Talenten aus dem Bodenseeraum eine Plattform bieten, die es in dieser Form bislang noch nicht gibt. Ziel ist es, den musikalischen Nachwuchs mit symphonischer Literatur vertraut zu machen und durch den Kontakt zu erfahrenen Musikerpersönlichkeiten einen Einblick in das professionelle musikalische Leben zu vermitteln. "QUARTA 4 Länder Jugendphilharmonie" soll die jungen Musiker motivieren ihr Talent weiterzuentwickeln, soll Verbindungen zwischen den Jugendlichen aus dem Kulturraum Bodensee schaffen und somit ein weiterer Baustein sein, unser kulturelles Erbe zu pflegen.

Im Land Vorarlberg wird viel zur musikalischen Förderung junger Menschen getan. Das neu gegründete Orchester soll eine Weiterentwicklung der bisherigen Bemühungen sein und versteht sich als Ergänzung zu den bereits vorhandenen Initiativen. Die musikalische Jugend soll durch gemeinsames Proben, Üben und Erleben, im Rahmen einer Projektwoche, ihr Repertoire erweitern und zu Größerem angespornt werden. Die im September stattfindende Arbeitswoche dient zur Vorbereitung der darauf folgenden Konzerte. Dabei wird vor allem auf das "Wir" und auf das "Gemeinsame" Wert gelegt. Aus der Vielfalt einen harmonischen Klangkörper entwickeln. Zu lernen aufeinander zu hören, Rücksicht zu nehmen und dennoch das ganze Können klingen lassen. Ein Orchester mit Herz und Feuer - das soll das Publikum bei den Konzerten erleben können.

Die Tendenz in der musikalischen Förderung geht zunehmend mehr in eine technische Richtung. Die jungen MusikerInnen lernen ihre Instrumente zu beherrschen und beweisen dies bei den verschiedensten Wettbewerben. Christoph Eberle sieht dabei eine durchaus bedenkliche Entwicklung. Musik darf nicht zu einem sportlichen Kampf entarten. Es können nicht alle Musiker Solisten werden. Ein Orchester lebt in erster Linie von einem harmonischen Miteinander, bei dem aufeinander eingegangen wird. Dies soll der talentierte Nachwuchs beim Projekt "QUARTA" erfahren dürfen. Es entstehen Verbindungen und letztlich wahrscheinlich auch Freundschaften fürs Leben.

Mit dem neuen Orchester sollen auch junge Musiker angesprochen werden, die sich trotz bester Ausbildung nicht für eine musikalische Karriere entscheiden. Viele Absolventen des Konservatoriums und junge musikalische Talente in den Musikschulen entscheiden sich letztlich für eine "ganz normale" Berufsausbildung. Das Erlernte und die Musik dennoch weiter zu betreiben, geht dabei oft verloren. Das neue Orchester "QUARTA" will auch all diese heranwachsenden Menschen ansprechen und Ihnen eine Möglichkeit der Weiterentwicklung bieten. Damit soll ein Angebot entstehen, das dem hohen Aufwand an musikalischer Förderung durch das Land, noch ein bisschen gerechter wird.

Der Verein "QUARTA 4 Länder Jugendphilharmonie" ist eine private Initiative, die bislang ohne jegliche Unterstützung durch die öffentliche Hand auskommen muss. Es ist dem Verein gelungen über Sponsoring und private Unterstützer eine finanzielle Basis zu schaffen, die es möglich macht in die Umsetzung der Idee überzugehen. "QUARTA" möchte dem Publikum als auch der Fachwelt aus dem Bodenseeraum aufzeigen, dass dieses Projekt Zukunft hat. Dass diese Idee eine fortführende Weiterentwicklung dessen ist, was bisher in die musikalische Förderung investiert wurde. Die beste Form der Unterstützung dieser Idee ist eines der angebotenen Konzerte zu besuchen und durch eine Mitgliedschaft den Fortbestand des Vereins zu sichern.

Factbox:

PROGRAMM:
Cl. DEBUSSY - Petite Suite
J. HAYDN - Konzert für Cello und Orchester in C-Dur, Hob. VIIb:I
A. DVORÁK - Symphonie in G-Dur Op. 88 VIII.

Solistin: JULIA HAGEN
Dirigent: CHRISTOPH EBERLE

KONZERTTERMIN:
18. 9.2016, Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
Konzertbeginn: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf Österreich:
www.ländleticket.com
, alle Sparkassen und Raiffeisenbanken

Weitere Infos zum Projekt:
www.quarta4.org
, info@quarta4.org

Aktuelle Veranstaltungen
To top

Tourismusbüro SCHWARZENBERG
Vorarlberg, Österreich
Tel.:  +43 5512 3570
Mail: info@schwarzenberg.at 

Öffnungszeiten
Mo, Di, & Do: 8:00 bis 12:00 Uhr & 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Fr: 08:00 bis 12:00 Uhr & 14:00 bis 17:00 Uhr

Verlängerte Öffnungszeiten während der Schubertiade und :alpenarte

Schwarzenberg Tourismus Schwarzenberg Tourismus Schwarzenberg Tourismus
TVB Schwarzenberg
rotate