Themenwanderungen

Themenwanderungen

Kulinarisch Wandern im Bregenzerwald

Schritt für Schritt von Gang zu Gang
Die Kombination von Naturgenuss und Kulinarik. Sie wandern durch die eindrucksvolle Kulturlandschaft des Bregenzerwaldes. Ihr Ziel ist die nächste Einkehr. Denn Bergfrühstück, Mittagessen und Dessert nehmen Sie jeweils in einem anderen Gasthaus ein. Information und Buchung: Bregenzerwald Tourismus, +43 5512 2365 oder >>hier online.

Wanderung Schwarzenberg - Brüggelekopf (Gutscheine auch im Tourismusbüro Schwarzenberg erhältlich)
Vom malerischen Dorf zu Bodenseeblicken

Mit dem Bus fahren Sie vom denkmalgeschützten Dorfplatz in Schwarzenberg zum Frühstück ans Bödele. Mit schönen Ausblicken auf den Bodensee und den Bregenzerwald führt der Weg über den Brüggelekopf zurück ins Dorf. Wanderung möglich vom 1. Juni bis 31. Oktober 2022 (täglich außer Mo, Di und Mi).

>>alle Informationen zur Schwarzenberg Wanderung

Wandern durch Bregenzerwälder Landschaften, Foto: Alex Kaiser - Bregenzerwald Tourismus

Umgang Bregenzerwald - Architektur und Leben in der Region

Umgang Bregenzerwald inszeniert anhand von eigens ausgezeichneten Wegen durch 13 Dörfer den Umgang der Menschen mit ihrem Lebensraum. Es sind insgesamt 108 Informationssäulen auf 12 Wegen durch die Dörfer Schoppernau, Au, Mellau, Bezau, Bizau, Reuthe, Egg, Schwarzenberg, Andelsbuch, Lingenau, Langenegg, Krumbach und Hittisau. Die Wege des Umgangs in Schwarzenberg beleuchten: Gasthof Adler, Hotel Gasthof Hirschen, Tanzhaus, Angelika Kauffmann Museum, Weiler Beien, Haus Hof 6, Angelika Kauffmann Saal und die Juppe.

>>mehr erfahren


Eduard-Mörike-Weg – die poetische Wanderung

Der bekannte deutsche Dichter war mit seiner Frau Margarethe 1857 auf Sommerfrische im Gasthaus Hirschen. Anlässlich seines 200. Geburtstages errichtete die Gemeinde diesen abwechslungsreichen Wanderweg. Durch Weiler und schattenspendende Wälder führt die Tageswanderung vom Ortszentrum über ein Hochmoor hinauf bis zum Hochälpele, das mit seiner traumhaften Aussicht schon das Ehepaar Mörike faszinierte. Der Weg ist mit Erinnerungstafeln beschildert.

>>hier geht's zur Route


Sagenwanderung am Geißkopf

Die gräflichen Geschwister Merbot, Diedo und Ilga verließen ihr reiches Heim und trugen mit ihrer Tätigkeit im Dienste des montfortischen Hausklosters Mehrerau wesentlich zur Christianisierung des Bregenzerwaldes bei. Ilga verabschiedete sich ein letztes Mal auf der Lorena von ihren Brüdern. Sie weinten sehr. Sobald die Tränen auf den Boden fielen entstand an der Stelle eine Quelle. Auch auf dem Vorsäß Berg, wo Ilga ihre Einsiedelei hatte, entstand eine Quelle, nachdem sie Wasser verschüttet hatte. Diese Quellen sind Kraftplätze. Ihr Wasser klärt den Blick, sagt man, und gilt bis heute als heilend. Vor allem Augenkranke pilgern zu den Quellen, um sich die Augen mit dem Wasser zu benetzen.
Vom Berghof Fetz führt die Wanderung Richtung Geißkopf-Bergvorsäß-Lorena. Dort erzählen Informationstafeln die Sage in allen Einzelheiten. Die Quelle befindet sich im oberen Waldstück Richtung Maien. Der Weg war früher die alte Säumerstrecke von Alberschwende nach Schwarzenberg. Zurück zum Ausgangspunkt kommen Sie über den Weg Unterer Geißkopf.

Gehzeit ca. 2,5 Stunden
>>hier geht's zur Route

To top

Tourismusbüro SCHWARZENBERG
Vorarlberg, Österreich
Tel.:  +43 5512 3570
Mail: info@schwarzenberg.at

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do & Fr: 8:00 bis 12:00 Uhr & 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen

Verlängerte Öffnungszeiten während der Schubertiade

Schwarzenberg Tourismus Schwarzenberg Tourismus Schwarzenberg Tourismus
TVB Schwarzenberg
rotate